Rechtlicher Hinweis: Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung für unsere Reise nach Barcelona und alles, was wir dort gesehen, gemacht und genutzt haben. Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links – wenn du darüber ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass der Kauf für dich teurer wird. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Ein bisschen Kultur und Historie:
Ein Spaziergang durch das Barri Gotic in Barcelona

Damals noch als „Krone Aragonien“ bekannt, war Barcelona im hoch- und Spätmittelalter die führende Macht des westlichen Mittelmeerraumes. Der wirtschaftliche Aufschwung wurde für den Bau vieler Kirchen und Herrenhäuser verwendet, die noch heute als Barri Gotic erhalten sind. Das Viertel zeichnet sich vor allem durch seine engen, schmalen Gassen aus, die besonders verwinkelt sind. Beides ist einerseits dem damaligen Platzmangel in der Innenstadt geschuldet und andererseits als ausgeklügelter Verteidigungsmechanismus der wichtigsten Stützpunkte in der Stadt konzipiert. Feinde konnten in den engen Straßen schnell überrascht und zurückgeschlagen werden, da ihnen oftmals die genaue Ortskenntnis fehlte.

Die Mitte von allem

Wer heute den verwinkelten Sträßchen folgt, wird früher oder Später auf die Kathedrale von Barcelona treffen. Mit vollem Namen heißt dieses imposante Bauwerk La Catedral de La Santa Creu i Santa Eulalia. Mit rund 150 Jahren Bauzeit und ständiger Erweiterung, zum Beispiel durch einen Glockenturm oder neue Fassaden, war sie lange Zeit im Wandel. Wer keine Höhenangst hat, kann das Dach über einen Aufzug bei der Porta de Sant Iu erreichen und die Aussicht auf die Stadt genießen. Besonders bei frisch verliebten oder verheirateten Paaren ist das Dach einer der Highlights der Stadt.

 

Öffnungszeiten Kathedrale von Barcelona:
Täglich von 08:45 bis 19:30 Uhr

 

Eintritt:
08:45 bis 12:45 Uhr: freier Eintritt
13:00 bis 17:00 Uhr: 7,00 € (inkl. Dach und Chor)
17:15 bis 19:30 Uhr: freier Eintritt

Das Drumherum

Allerdings hat das Barri Gotic auch neben der Kathedrale von Barcelona so einiges zu bieten. Am besten nimmt man sich mindestens einen ganzen Vormittag Zeit und lässt sich durch die Straßen treiben. Wenn man früh genug unterwegs ist, muss man die Straßen nur mit Arbeitern und Berufspendlern teilen, die Touristen tauchen oftmals erst später auf. Neben den Bauwerken, die an unterschiedlichen Stellen in den Himmel ragen, ist auch ein Blick auf die klassischen Wohnhäuser total interessant. Viele Menschen wohnen in den alt erhaltenen Bauten und genießen jeden Tag den Ausblick auf die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt, manchmal sogar ganz bequem vom eigenen Balkon aus.

Kunst und Kultur vereint

Das Barri Gotic beherbergt außerdem einige der interessantesten Kunstmuseen der Stadt, zum Beispiel das Museu Frederic Mares. Es zeigt überwiegend religiöse Werke der unterschiedlichsten Zeitalter bis zur Gegenwart. Wer keine Angst vor engen Gängen hat, sollte auch das Museu d’Historia de Barcelona besuchen: Es führt direkt in den Untergrund der Stadt, unter der Placa del Rei hindurch bis zum Palau Reial. Mitten im Königspalast steht man dann im rund 35 Meter langen Salo del Tinell aus dme Jahre 1359.

 

Öffnungszeiten Museu d’Historia:
Di. bis Sa. von 10:00 bis 19:00 Uhr und So. von 10:00 bis 20:00 Uhr

 

Eintritt:
7,00 Euro
sonntags ab 15:00 Uhr freier Eintritt

Restaurants und Cafés im Barri Gotic

Im Barri Gotic findet man jede Menge kleine Cafés, Bars und Restaurants. Die meisten haben nicht viele Sitzplätze, befinden sich aber in wirklich schönen, altmodischen Häusern und haben daher eine tolle Kulisse. Die Preise sind nicht ganz billig, trotzdem lohnt sich ein Abstecher allemal. Ein paar Restaurants für Barcelona haben wir dir ja schon empfohlen, da sind auch einige Cafés aus dem Barri Gotic dabei – welche sich besonders lohnen, führen wir hier aber noch mal für dich auf. Übrigens: Das älteste Lokal ist das Can Cullertes, das seit 1786 Gäste an diesem Ort empfängt. Hier muss man aber schon vorreservieren, um abends überhaupt noch einen Tisch zu bekommen.

Churros und Snacks

La Granja 1872
Adresse: Banys Nous 4 , 08002 Barcelona
Öffnungszeiten: Täglich von 09:00 bis 21:00 Uhr
Telefonnummer: +34 617 37 02 90
Preise: €€
Bewertungen: 3,5 von 5 Sternen auf TripAdvisor

Bier und Crafts

Craft Barcelona
Adresse: Carrer de Paradis 4, 08002 Barcelona
Öffnungszeiten: Täglich von 11:00 bis 00:30 Uhr
Telefonnummer: +34 630 07 20 79
Preise: €€
Bewertungen: 4,5 von 5 Sternen auf TripAdvisor

Paella und Meeresfrüchte

Colom
Adresse: Escudellers 33, 08002 Barcelona
Öffnungszeiten: Täglich von 11:30 bis 00:00 Uhr
Telefonnummer: +34 933018529
Preise: €€
Bewertungen: 4,5 von 5 Sternen auf TripAdvisor

Geführte Touren durch das Barri Gotic

Durch das Barri Gotic finden täglich offene, deutschsprachige Führungen statt. Die Führungen finden in kleinen Gruppen von maximal 12 Personen statt und dauern etwa zwei Stunden. Zur Führung gehören alle unten abgebildeten Punkte und der Eintritt in mehrere historische Gebäude, zum Beispiel in das Museu d’Historia und die unterirdischen Gänge zum Palau Reial.

 

Kosten:
Erwachsene ab 17 Jahren: 24,90 Euro
Kinder bis 16 Jahre: 17,90 Euro
Schüler und Studenten: 17,90 Euro
Senioren ab 60 Jahren: 17,90 Euro

 

Übrigens: Mit der Barcelona Card kostet die Führung pro Person nur halb so viel.

Und jetzt du: Hat dir das Barri Gotic genauso gut gefallen wie uns? Was waren deine liebsten Ecken? Fühlst du dich in so historischen Stadtteilen auch manchmal so, als würdest du gerade eine kleine Zeitreise hinlegen? Erzähl uns mal von deinen Barcelona-Erfahrungen!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Reisetipps für deinen nächsten Trip:

Unsere Packliste

Unsere Packliste ist eine auf Microsoft Excel basierende Tabellenkalkulation, die dir anhand von wenigen Angaben automatisch deine Packliste für die Dauer deiner Reise zusammenstellt. Jetzt ausprobieren!

Zum Newsletter anmelden