Rechtlicher Hinweis: Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung für unsere Reise nach Barcelona und alles, was wir dort gesehen, gemacht und genutzt haben. Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links – wenn du darüber ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass der Kauf für dich teurer wird. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Tapas Essen in Barcelona:
Barcelonas beste Adressen für leckere Tapas

In jeder Tapasbar, die wir in Barcelona besucht haben, gab es die Speisekarte neben Spanisch auch auf Englisch, manchmal sogar in (sehr lustigem) Deutsch. Wenn man aufgeschlossen ist und einfach drauflos bestellt, wird man das ein oder andere mal bestimmt überrascht werden. Insgesamt haben wir in Poblenou zwar günstiger gegessen als auf der großen Ramblas, das Essen war aber trotzdem recht teuer, mindestens vergleichbar mit deutschen Preisen, wenn nicht sogar noch eine Schippe drauf gelegt wurde. Welche Tapasbars uns bei unserem Besuch besonders im Kopf geblieben sind und von welchen wir tatsächlich enttäuscht waren, haben wir hier für dich festgehalten.

Passeig 9

Die besten Tapas haben wir definitiv in der kleinen Tapasbar Passeig 9 in Poblenou gegessen. Dabei war es eigentlich eine Notlösung: Wir wollten ins berühmt-berüchtigte La Bodegueta an der Las Ramblas de Catalunya, aber dort gab’s keinen einzigen Tisch mehr, also ab zur Rambla Poblenou. Dort haben wir durch Zufall das Passeig 9 gefunden. Wie immer war es eine reine Bauchentscheidung – und eine richtig gute. Das Restaurant ist nicht ganz billig, aber die Auswahl groß und die Qualität hoch. Außerdem gab es eine gratis-Erklärung in Sachen Garnelen essen und einen wirklich hervorragenden Wein. Nur zu empfehlen!

 

Adresse: Rambla Poblenou 80, 08005 Barcelona
Öffnungszeiten: So. bis Do. von 10:00 bis 00:00 Uhr, Fr. bis Sa. von 10:00 bis 00:45 Uhr
Telefonnummer: +34 930 01 97 89
Preise: €€
Bewertungen: 3,5 von 5 Sternen auf TripAdvisor

Mercat de la Boqueria

Der Mercat de la Boqueria ist keine klassische Tapas Bar, sondern ein Markt, auf dem man einerseits alles Mögliche (und Unmögliche) an frischem Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch kaufen, andererseits aber auch essen kann. Zwischen die Stände und ganz am Ende haben sich immer wieder kleine Imbisse geschmuggelt, die meistens wenig Auswahl, aber dafür jeder für sich etwas Besonderes in der besten Qualität bietet. Es lohnt sich, überall etwas zu probieren, von süß über herzhaft bis deftig ist alles dabei.

 

Adresse: La Rambla 91, 08001 Barcelona
Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. von 08:00 bis 20:00 Uhr
Telefonnummer: +34 933 18 25 84
Preise:
Bewertungen: 4,5 von 5 Sternen auf TripAdvisor

Viana

Das Viana im Barri Gotic genießt in Reiseführern und auch auf TripAdvisor den besten Ruf – zu Recht, wie wir finden. Wir haben nur einen kurzen Abstecher für einen Snack gemacht und hatten Glück, denn es war nicht so überlaufen, wie viele schreiben. Wenn man den Abend dort verbringen will, sollte man tatsächlich besser reservieren, denn es ist längst kein Geheimtipp mehr. Wir hatten im Vorfeld den Eindruck, als gäbe es relativ kleine Portionen zu überteuerten Preisen, aber das sieht tatsächlich nur so aus. Zwei Personen werden mit drei bis vier Tapas tatsächlich pappsatt.

 

Adresse: Carrer del Vidre 7, 08002 Barcelona
Öffnungszeiten: So. bis Sa. von 18:00 bis 00:00 Uhr, Fr. bis So. von 13:00 bis 15:30 Uhr
Telefonnummer: +34 934 63 82 95
Preise: €€
Bewertungen: 5 von 5 Sternen auf TripAdvisor

Völlig überbewertet

Natürlich haben wir auch einige Tipps aus Reiseführern genutzt, die aber leider aus unserer Sicht komplett in die Hose gegangen sind. Das möchten wir dir vorenthalten, aber wie immer gilt: Mach dir ein eigenes Bild!

ITAPA

Die ITAPA Boqueria ist eine kleine Kette an der Las Ramblas de Catalunya. Sieht auch von außen gar nicht so schlecht aus – drinnen erwartete uns allerdings unhöflicher Service, der uns noch nicht mal nach etwas zu trinken fragte und dreckiges Besteck servierte, und kalte, nach nichts schmeckende Tapas. Leider haben wir ausgerechnet am ersten Abend hier gegessen. War tatsächlich kein schönes Erlebnis, aber immerhin auch nicht so teuer, dass man sich zu sehr geärgert hätte.

La Bodegueta

Hier waren wir insgesamt zweimal: Einmal an unserem ersten Abend (keinen Tisch bekommen) und einmal am letzten (10 Minuten gewartet). Diese Tapasbar steht wohl in jedem Reiseführer und ist auch bei unserem heimischen Spanier total hoch im Kurs, wir waren leider echt enttäuscht. Unfreundlicher Kellner, keine Hilfe oder Empfehlung bei der Speisenauswahl, kein Hinweis darauf, dass die Fleischplatte eine falsch übersetzte Wurstplatte ist – aber das Bier war lecker. Immerhin! Würde uns jemand fragen, würden wir das La Bodegueta nicht weiterempfehlen.

Und jetzt du: Welche Tapasbar in Barcelona magst du am liebsten und warum? Und welche sind deiner Meinung nach vollkommen überbewertet?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Reisetipps für deinen nächsten Trip:

Unsere Packliste

Unsere Packliste ist eine auf Microsoft Excel basierende Tabellenkalkulation, die dir anhand von wenigen Angaben automatisch deine Packliste für die Dauer deiner Reise zusammenstellt. Jetzt ausprobieren!

Zum Newsletter anmelden