Rechtlicher Hinweis: Dieser Artikel enthält unbezahlte Werbung für unsere Reise nach Madrid und alles, was wir dort gesehen, gemacht und genutzt haben. Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links – wenn du darüber ein Produkt kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass der Kauf für dich teurer wird. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Vom Prado bis zum Thyssen:
Die interessantesten Museen in Madrid

Museen. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Und wir stecken irgendwie mittendrin. 

 

Museen sind so eine Sache. Aus der Schulzeit kennt man sie als meist langweiligen Ort, wo jemand stumpf und ohne Begeisterung etwas über ein Thema referiert, das einen selbst nur wenig interessiert. Das man da abschaltet und dieses Wort schon negativ behaftet ist, ist irgendwie verständlich. Dass es auch anders gehen kann, zeigen Freilichtmuseen und Ausstellungen, bei denen man aktiv etwas machen kann. Davon gibt es glücklicherweise immer mehr.

 

Wieder auf einer anderen Seite stehen die ganzen historischen Museen, also die, wo es um die Vergangenheit einer Stadt, einer Sache oder eines Ereignisses geht. Beispielsweise das Museum im Tower of London, wo es um die Geschichte der Königsfamilie von Großbritannien geht, oder das Museum im Palau Nacional da Pena, indem noch ein Großteil der alten Einrichtung und Gegenstände des Palastes gezeigt wird. Sowas finde ich toll, damit beschäftige ich mich gerne und es macht riesigen Spaß, dort tiefer einzutauchen!

 

Was das alles mit Madrid zu tun hat? Madrid ist wie eine Kunsthochburg, was Museen angeht. Unser Hotel in Lavaplies lag mitten im sogenannten Künstlerdreieck zwischen den Museen Prado, Thyssen-Bornemisza und Reina Sofia. Wir haben die drei nicht besucht, dafür aber eine kostenlose Ausstellung im Kristallpalast und den Palacio Real besucht. Weil die Stadt aber noch viel mehr zu bieten hat, haben wir dir hier eine Auswahl der interessantesten Museen zusammengestellt. Viel Spaß beim Stöbern!

Museo Estadio Santiago Bernabéu

Adresse: Avenida de Concha Espina 1, 28036 Madrid
Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. von 10:00 bis 19:00 Uhr (an spielfreien Tagen)
Eintritt: 25,00 Euro
Zu sehen: Um sich das Museum anzusehen, muss man die „Tour Bernabéu“ buchen, die gleichzeitig auch eine Führung durch das Stadion ist. Gäste bekommen so einen guten Einblick in fast alles – von der Trainerbank bis zur Präsidiumslounge.

Museo del Prado

Adresse: Calle Ruiz de Alarcon 23, 28014 Madrid
Öffnungszeiten: Mo. bis So. von 10:00 bis 20:00 Uhr, sonntags nur bis 19:00 Uhr
Eintritt: 15,00 Euro
Zu sehen: Im wohl bekanntesten Museum der Stadt dreht sich alles um die Kunst der Malerei. Vom frühen 17. Jahrhundert bis zur Moderne, von Bildern über Statuen und Sktulpturen ist alles dabei. Auch dem stadtbekannten Francisco de Goya wird eine eigene Ausstellung gewidmet.

Monasterio de las Descalzas Reales

Adresse: Plaza de las Descalzas, 28013 Madrid
Öffnungszeiten: Di. bis Sa. von 10:00 bis 14:00 Uhr und 16:00 bis 18:30 Uhr, sonntags von 10:00 bis 15:00 Uhr
Eintritt: 6,00 Euro
Zu sehen: Das zwischen 1559 und 1564 erbaute Kloster ist ein Museum an sich, denn die gut erhaltenen Struktur- und Dekoelemente sind allemal einen Blick wert. Daneben gibt es zahlreiche originale Einrichtungsgegenstände, gewebte Wandteppiche und Fresken aus dem 17. Jahrhundert.

CentroCentro

Adresse: Plaza Cibeles 1A, 28014 Madrid
Öffnungszeiten: Di. bis So von 10:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: 3,00 Euro
Zu sehen: Das neue Kulturzentrum bietet in erster Linie einen fantastischen Blick über die Stadt – in zweiter Linie kann der Besucher sich über die madrilenische Kultur informieren, an Workshops und Lesungen teilnehmen oder Konzerte besuchen.

Museo Reina Sofía

Adresse: Calle de Santa Isabel 52, 28012 Madrid
Öffnungszeiten: Mi. bis Mo. von 10:00 bis 21:00 Uhr, sonntags nur bis 19:00 Uhr
Eintritt: 10,00 Euro vor Ort / 8,00 Euro online
Zu sehen: Im Museum Reina Sofia gibt es mehr als 22.000 Werke zu bestaunen. Dazu gehört die Malerei genauso wie Skulpturen, Statuen, Fresken und anderes aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen. Regelmäßig werden hier auch Sammlungen großer Künstler wie Martin Kippenberger gezeigt.

Palacio Real

Adresse: Calle de Bailen, 28071 Madrid
Öffnungszeiten: täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: 10,00 Euro
Zu sehen: Der Königspalast bietet eine Reise durch die Geschichte Spaniens. Obwohl er von den heutigen Monarchen nicht bewohnt wird, ist er immer noch ihre offizielle Residenz. Neben den über 3.000 Räumlichkeiten können z.B. auch der Thronsaal, die Küche, die königliche Waffensammlung und die Bildergalerie besichtigt werden.

Museo Thyssen-Bornemisza

Adresse: Paseo del Prado 8, 28014 Madrid
Öffnungszeiten: Di. bis So. von 10:00 bis 19:00 Uhr, samstags bis 21:00 Uhr, montags von 12:00 bis 16:00 Uhr
Eintritt: 12,00 Euro
Zu sehen: Im Museum Thyssen-Bornemisza werden rund 1.000 Werke der bekanntesten Künstler unserer Zeit gezeigt – von Duccio, Van Eyck, Carpaccio und Dürer bis zu Rubens, Sargent, Monet, Van Gogh, Hopper und Kirchner.

Museo de Historia

Adresse: Calle de Fuencarral 78, 28004 Madrid
Öffnungszeiten: Di. bis So von 10:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt: Frei
Zu sehen: Das Museum zeichnet die Geschichte der Stadt Madrid seit deren Ernennung zur spanischen Hauptstadt im Jahr 1561 auf. Es gibt zahlreiche Werke von Francisco de Goya, Luca Giordano und León Gil de Palacio.

Und jetzt du: Welche Museen hast du davon schon besucht? Ist dir eins besonders im Gedächtnis geblieben? Welche Ausstellungen oder Sammlungen kannst du empfehlen? Hinterlass uns einfach einen Kommentar mit deiner Meinung – wir freuen uns drauf!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Reisetipps für deinen nächsten Trip:

Unsere Packliste

Unsere Packliste ist eine auf Microsoft Excel basierende Tabellenkalkulation, die dir anhand von wenigen Angaben automatisch deine Packliste für die Dauer deiner Reise zusammenstellt. Jetzt ausprobieren!

Zum Newsletter anmelden